Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Adipositas24.de. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

  • »Brümmchen« ist weiblich
  • »Brümmchen« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 9 462

Wohnort: Berlin

1. Operationsdatum: 2009-01-14

Art der 1. OP: Magenband

Operationsmethode: Umbau Magenband -> RNY Magenbypass

  • Nachricht senden

1

Donnerstag, 15. Juli 2010, 19:51

Hat jemand Erfahrung mit Victoza/ Liraglutid

Hallöchen.

Seit heute muss ich mir das Antidiabetikum Victoza (Wirkstoff Liraglutid) spritzen.
Neben seiner antidiabetischen Wirkung, soll es die Magenentleerung verzögern und den Appetit dämpfen.

Spritzt sich hier noch noch jemand diesen Wirkstoff und kann berichten wie er sich so fühlt? Übelkeit, Abnahme, Blutzuckerspiegel etc?

LG
Brümmchen
Die SHG- Berlin MIC trifft sich jeden 1. Freitag, 18 Uhr, in der MIC- Klinik, Kurstraße 11, 14129 Berlin-Zehlendorf im Konferenzraum.
Vorträge werden gesondert angekündigt.

Ramona die Nachteule

Forumsbesitzerin und Ansprechpartnerin für Selbsthilfegruppen in Deutschland

  • »Ramona die Nachteule« ist weiblich

Beiträge: 55 856

Wohnort: Ansbach

1. Operationsdatum: 2000-09-08

Art der 1. OP: Magenband

Operationsmethode: Umbau Magenband -> RNY Magenbypass

  • Nachricht senden

2

Donnerstag, 15. Juli 2010, 20:38

Gestern hat ein Internist in seinem Vortrag von diesem Produkt gesprochen. Es soll gut sein. Obwohl die Patienten damit abnehmen, wird es hierfür keine Zulassung bekommen, sondern ein off lable Proukt bleiben. Es muss relativ teuer sein.

Die bisherigen Patienten, welches dieses Medikament bekamen (wegen anderer Diagnose) konnten gute Ergebnisse erzielen.

Übelkeit wurde als Hauptbegleiterscheinung genannt.
Lieben Gruß
:eulendrink:
Ramona



9/2000 -> BMI 44,41 * 9/2009 -> BMI 21 -> 10/2012 -> BMI 24 * 12/2013 -> BMI 23 * 5/2014 -> BMI 24 * 9/2014 -> BMI 25


:spende_forum:

  • »Brümmchen« ist weiblich
  • »Brümmchen« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 9 462

Wohnort: Berlin

1. Operationsdatum: 2009-01-14

Art der 1. OP: Magenband

Operationsmethode: Umbau Magenband -> RNY Magenbypass

  • Nachricht senden

3

Donnerstag, 15. Juli 2010, 21:18

:dankeschön: für Deine Antwort.

Ich hab es primär bekommen um den Blutzuckerspiegel zu senken...aber auch zur Gewichtsreduktion bis zum (möglichen) Umbau auf einen Bypass.
Bin sehr gespannt wie es wirkt.
Vielleicht findet sich hier ja noch jemand, der es spritzt...ansonsten werd ich gern in regelmäßigen Abständen berichten wie´s mir so geht.
Die SHG- Berlin MIC trifft sich jeden 1. Freitag, 18 Uhr, in der MIC- Klinik, Kurstraße 11, 14129 Berlin-Zehlendorf im Konferenzraum.
Vorträge werden gesondert angekündigt.

Ramona die Nachteule

Forumsbesitzerin und Ansprechpartnerin für Selbsthilfegruppen in Deutschland

  • »Ramona die Nachteule« ist weiblich

Beiträge: 55 856

Wohnort: Ansbach

1. Operationsdatum: 2000-09-08

Art der 1. OP: Magenband

Operationsmethode: Umbau Magenband -> RNY Magenbypass

  • Nachricht senden

4

Donnerstag, 15. Juli 2010, 21:41

Zitat

Original von Brümmchen
Vielleicht findet sich hier ja noch jemand, der es spritzt...ansonsten werd ich gern in regelmäßigen Abständen berichten wie´s mir so geht.


Das wäre echt super. Ich bin gespannt und wünsche Dir gute Besserung. :friends:
Lieben Gruß
:eulendrink:
Ramona



9/2000 -> BMI 44,41 * 9/2009 -> BMI 21 -> 10/2012 -> BMI 24 * 12/2013 -> BMI 23 * 5/2014 -> BMI 24 * 9/2014 -> BMI 25


:spende_forum:

  • »Brümmchen« ist weiblich
  • »Brümmchen« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 9 462

Wohnort: Berlin

1. Operationsdatum: 2009-01-14

Art der 1. OP: Magenband

Operationsmethode: Umbau Magenband -> RNY Magenbypass

  • Nachricht senden

5

Freitag, 16. Juli 2010, 09:02

Guten Morgen Ramona und an alle die das hier interessiert.


Als erste Nebenwirkung kann ich das hier vermelden...
Mein lieber Schwan. ;)

Aber bisher ist mir nicht schlecht oder so. ( Zumindest nicht von dem Medikament *lachweg* )
Blutzucker lag heut nüchtern bei 98 mg/dl. :freu:
Die SHG- Berlin MIC trifft sich jeden 1. Freitag, 18 Uhr, in der MIC- Klinik, Kurstraße 11, 14129 Berlin-Zehlendorf im Konferenzraum.
Vorträge werden gesondert angekündigt.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Brümmchen« (16. Juli 2010, 09:03)


  • »wiedersonne« ist weiblich

Beiträge: 133

Wohnort: Potsdam

1. Operationsdatum: 2010-09-14

Art der 1. OP: RNY - Magenbypass

Operationsmethode: RNY - Magenbypass

  • Nachricht senden

6

Freitag, 16. Juli 2010, 12:09

Halo,

ich spritze Victoza seit August 2009.

Es sollte mir unter anderem beim abnehmen helfen. War auch in der ersten Zeit so. Hatte keinen Hunger und immer eine leichte Übelkeit.
Mein Zuckerspiegel hat sich aber gut eingepegelt. Nehme dazu noch Metformin.
Aber kaum war die Übelkeit weg hat das Essen wieder wunderbar geschmeckt. ;(

Na egal, hab die Zusage von der KK zu Bypass OP und werde im September operiert. ;): Dann hat sich das mit der Diabetes hoffendlich gegessen.

Lg wiedersonne



erster Besuch bei Fr. Dr. Rosenthal 08/2009 - 26.05.2010 Antrag an KK
08.06.2010 Zusage von der KK - Einrücken ins KH 13.09.2010 - OP Termin am 14.09.2010


"Auch aus Steinen, die Dir in den Weg gelegt werden, kannst Du etwas Schönes bauen"

  • »Dejavue« ist weiblich

Beiträge: 314

Wohnort: Bayern

1. Operationsdatum: 1993-10-28

Art der 1. OP: Magenband

Operationsmethode: RNY - Magenbypass

  • Nachricht senden

7

Freitag, 16. Juli 2010, 12:32

Hallo,
spritze das Medikament seit 2 Monaten ausser am Anfang Übelkeit kann ich keine Nebenwirkungen vermelden-eine Abnahme auch nicht
Liebe Grüsse Andrea

  • »Brümmchen« ist weiblich
  • »Brümmchen« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 9 462

Wohnort: Berlin

1. Operationsdatum: 2009-01-14

Art der 1. OP: Magenband

Operationsmethode: Umbau Magenband -> RNY Magenbypass

  • Nachricht senden

8

Freitag, 16. Juli 2010, 14:20

Ah..gibt´s also doch ein paar Leutchen die das auch spritzen.

@ Sonne. Das Metformin muss ich auch noch zusätzlich nehmen. Denk bitte unbedingt dran, das Metformin vor der OP abzusetzen. Die schicken Dich sonst ungesehen wieder Heim.


Also ich hab eben Mittag gegessen...ein Vollkornbrötchen mit Frischkäse...und ein Becher Buttermilch. Bin wirklich sehr satt...ist jetzt zwei Stunden her..und es liegt richtig schwer im Magen. Aber nicht unangenehm.
Die SHG- Berlin MIC trifft sich jeden 1. Freitag, 18 Uhr, in der MIC- Klinik, Kurstraße 11, 14129 Berlin-Zehlendorf im Konferenzraum.
Vorträge werden gesondert angekündigt.

  • »Dejavue« ist weiblich

Beiträge: 314

Wohnort: Bayern

1. Operationsdatum: 1993-10-28

Art der 1. OP: Magenband

Operationsmethode: RNY - Magenbypass

  • Nachricht senden

9

Freitag, 16. Juli 2010, 17:06

Ach ja mEtformin muss ich auch noch nehmen und Glib
Liebe Grüsse Andrea

  • »ilona56« ist weiblich

Beiträge: 82

Wohnort: Rheinland-Pfalz

1. Operationsdatum: 2008-09-15

Art der 1. OP: RNY - Magenbypass

Operationsmethode: RNY - Magenbypass

  • Nachricht senden

10

Freitag, 16. Juli 2010, 17:52

Hallo Brümmchen,

ich habe mehr als ein Jahr Beyetta gespritzt und zusätzlich Metformin genommen, aber mehr als 10 kg Gewichtsabnahme waren nicht drin und aufpassen musste ich sonst hätte ich diese auch wieder zugenommen, denn ich glaube irgend wann hat sich der Körper daran gewöhnt.

Außer Blähungen hatte ich keine Nebenwirkungen.

Ich wünsche dir viel Erfolg mit dem Medi denn bei mir war er leider nicht so überwältigend.

LG Ilona


Arm ist nicht der, der wenig hat sondern der, der nie genug bekommt

  • »drshartwig« ist weiblich

Beiträge: 413

Wohnort: Brandenburg

1. Operationsdatum: 2009-03-13

Art der 1. OP: Magenschlauch

Operationsmethode: Magenschlauch

  • Nachricht senden

11

Freitag, 16. Juli 2010, 22:09

Also ich selber spritze das Medikament nicht,denn mein beginnender Diabetes ist verschwunden nach meiner Abnahme,puh blos gut. Aber wir spritzen es neuerdings öfter bei uns auf Arbeit bei übergewichtigen Patienten und ich kann nur sagen,daß die meisten angeben ein besseres Sättigungsgefühl zu haben und eine Kollegin hat in den ersten 14 Tagen 7 Kilo abgenommen,was ja dann ein bischen schnell war.Hie mal ein Link zu diesem Medikament http://www.pharmazeutische-zeitung.de/index.php?id=30620
:friends: :friends: :friends:


Sei ganz lieb gegrüßt

von Doris


12

Dienstag, 20. Juli 2010, 22:38

Huhu,
habe letztes Jahr mit Bayetta angefangen, dann bin ich auf Viktoza umgestiegen.

In der Anfangsphase hab ich einige Kilos verloren. Das Sättigungsgefühl war da bzw. oft ein derartiges Völlegefühl, dass ich gemeint habe, ich müsste jede Sekunde :kotz:.
Die Blähungen waren abartig, hat sich aber alles eingespielt. Konnte irgendwann wieder ganz "normal" essen und die Kilos waren schnell wieder drauf.

Unter beiden Medikamenten hat sich zwar mein Blutzucker gebessert, aber nicht ausreichend. Spritze seit April jetzt Insulin.

Liebe Grüße
Hanna
"Save the horses, ride the cowboys!"



OP BERICHT Schlauchmagen im Zentralklinikum Augsburg

  • »Brümmchen« ist weiblich
  • »Brümmchen« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 9 462

Wohnort: Berlin

1. Operationsdatum: 2009-01-14

Art der 1. OP: Magenband

Operationsmethode: Umbau Magenband -> RNY Magenbypass

  • Nachricht senden

13

Montag, 26. Juli 2010, 10:23

So..ich meld mich mal wieder. ;)

Seit letztem Freitag spritze ich nun 1,2 ml pro Tag. Vorher waren es 0,6 ml..und da hab ich überhaupt nichts gemerkt.
Die Dosissteigerung zeigt nun endlich Wirkung. Irgendwie bin ich dauersatt...aber nicht unangenehm. Also mir ist nicht schlecht oder so.
Seit Beginn der Behandlung hab ich genau 3 kg abgenommen. War selbst erstaunt als ich eben auf die Waage geklettert bin.
Gestern hab ich morgens einen Jogurth gegessen....Mittags hab ich mir ein Stück Schafskäse in die Mikrowelle geschoben und den dann geschmolzen gefuttert...*lecker*...und Abends hatte ich dann zwei Jogurths.
So gefällt mir das.... :]
Die SHG- Berlin MIC trifft sich jeden 1. Freitag, 18 Uhr, in der MIC- Klinik, Kurstraße 11, 14129 Berlin-Zehlendorf im Konferenzraum.
Vorträge werden gesondert angekündigt.

  • »Ratte« ist weiblich

Beiträge: 198

Wohnort: Bremen

1. Operationsdatum: 2010-08-05

Art der 1. OP: Magenband

Operationsmethode: Magenband

  • Nachricht senden

14

Donnerstag, 9. September 2010, 16:41

Victoza

Hi , ich spritze Victoza , nehme zusätzlich keine Tabletten wie z.B. Metformin , seit April diesen Jahres . Ich habe in der Zeit bis zur Magenband OP im August schon etwas abgenommen , meine Blutdruckwerte sind besser geworden und mein BZ ist auch besser geworden . Nach der OP sind die Blutdruck - und Zuckerwerte noch besser geworden ( von morgens nüchtern BZ 175 auf BZ 97 ) . Zur Zeit spritze ich noch 1,8 mg ( von 0,6 mg auf 1,2 mg und dann auf 1,8 mg ) . Mein Diabetologe sagte letztens noch zu mir , wenn das so weiter geht , können wir Dosis von 1,8 mg auf 1,2 mg runter setzen .
LG Ratte

  • »pummelbär« ist weiblich

Beiträge: 24

Wohnort: Kreis Neuss

1. Operationsdatum: 0000-00-00

Operationsmethode: keine Angabe

  • Nachricht senden

15

Samstag, 18. Juni 2011, 12:45

Ich spritze auch Victoza, ich hatte am anfang und auch bei der dosis erhöhung immer probleme mit übelkeit, mir wurde gesagt das man es unabhängig von mahlzeiten immer zur geichen zeit spritzen soll. Die Übelkeit lies bei mir erst nach wenn ich kurz nach dem Spritzen wenigstens eine Scheibe Vollkornbrot gegessen hatte. Wenn ich aber unter zeitdruck stand und mal das essen um ne halbe bis 1 stunde verschob wurde bei mir die Übelkeit zum Brechreiz. Ich nehme auch zusätzlich noch morgens und abends je 1 Metformin 1000

  • »Superweib« ist weiblich

Beiträge: 26

Wohnort: Deutschland/ Bayern

1. Operationsdatum: 2011-12-15

Art der 1. OP: Magenschlauch

Operationsmethode: Magenschlauch

  • Nachricht senden

16

Samstag, 18. Juni 2011, 14:55

Hallo,

ich hab auch Erfahrung mit Victoza. Anfangs 0,6, dann 1,2. Ich habs nicht gut vertragen. Mir war ständig schlecht und ich hatte Sodbrennen. Metformin nehme ich auch, vertrage es gut. Eine Gewichtsabnahme war bei mir nicht zu verzeichnen.

Ich hoffe auf eine Kostenübernahme für eine SchlauchmagenOP, Antrag hab ich diese Woche abgegeben.

Dann hat sich das Thema Diabetes hoffentlich erledigt.

LG

  • »LIebeDicke40« ist weiblich

Beiträge: 20

Wohnort: nähe Nürnberg

1. Operationsdatum: 2011-09-14

Art der 1. OP: Magenschlauch

Operationsmethode: keine Angabe

  • Nachricht senden

17

Mittwoch, 22. Juni 2011, 19:52

Victoza

Hallo Brümmchen,
ich habe von Februar 2010 bis Januar 2011 mit Victoza 35 kg abgenommen....
Hatte keine Übelkeit nichts, mir ging es richtig gut....dann seit Januar keine wirkung mehr wurde umgestellt auf Byetta...kam damit aber net klar und nahm 10 kg wieder zu....
deshalb habe ich jetzt entschlossen mir einen Magenbypass oder Magenschlauch machen zu lassen. unterlagaen sind scho alle aufm weg zur KK...
lg Daniela

  • »Witha« ist weiblich

Beiträge: 63

Wohnort: Nürnberg

Art der 1. OP: keine Angabe

Operationsmethode: noch nicht operiert

  • Nachricht senden

18

Dienstag, 28. Mai 2013, 16:27

ich spritze auch Victoza 1,2 seit ca. 2 Jahre schon und Metformin 1000 zweimal täglich
es ist mir manchmal bissel übel und ich muss aufstoßen wie nach harte Eier essen :]

habe leider nichts abgenommen wie versprochen aber mein Blutzucker ist runter gegangen ist ja schon mal was wie ich finde :]



LG Witha
Jeder Mensch ist ein Clown, aber nur wenige haben den Mut, es zu zeigen.
(Charlie Rivel)




  • »Marianne39« ist weiblich

Beiträge: 211

Wohnort: Bergisch Gladbach

1. Operationsdatum: 2007-05-21

Art der 1. OP: Magenschlauch

Operationsmethode: Magenschlauch

  • Nachricht senden

19

Samstag, 29. Juni 2013, 02:02

Victoza-Spritze

Nach meiner Schlauchmagen-Op 2007 (Ausgangsgewicht 157 kg) hatte ich 23 kg abgenommen, danach Stillstand ca. 1 Jahr und seither stetige Gewichtszunahme bis auf 167 kg ! Der Bluthochdruck wurde natürlich noch schlimmer und seit ca. 8 Monaten ist bei mir auch Diabetes eingetreten, der Langzeitwert liegt andauernd bei 11,5. Zuerst wurde die Metformin-Dosis erhöht auf 2 x täglich 1000 mg, danach wurde mir noch zusätzlich Glimepirid 3 mg 1 x täglich verordnet und nun auch die Victoza-Spritze, hauptsächlich für Gewichtsabnahme aber natürlich auch für Einstellung des Langzeitwertes.

Langsam aber sicher bin ich in diesen Teufelskreis gekommen: durch die erneute Gewichtszunahme auch extreme Rückenschmerzen, manchmal sind 20 m gehen schon eine Qual, wegen Schlauchmagen esse ich kleine Portionen, bekomme aber nach 2-3 Stunden wieder Hunger und der Allgemeinzustand seit Eintreten des Diabetes ist ganz schlimm.

Bisher habe ich noch keine Nebenwirkungen nach der Victoza-Spritze bei mir bemerkt ... außer leichtem Durchfall, den ich aber anfangs auch von Metformin hatte. Zu viel Hoffnung auf Gewichtsabnahme habe ich durch diese Spritze nicht, hoffentlich wird wenigstens der Langzeitwert des Diabetes besser. Liebe Grüße an alle
abnehmen = neues Leben ?

www.car-cosmetic.eu

Counter:

Hits heute: 12 624 | Hits gestern: 0 | Hits Tagesrekord: 70 620 | Hits gesamt: 25 317 093